Presseartikel2022-05-17T12:07:08+02:00

Presseartikel

 

Kick-off – Endlich geht es los!

Wir konnten nun die Ausbildung zum „Ehrenamtlichen in der Sterbebegleitung“ starten. Dafür trafen sich zehn sehr engagierte und ambitionierte Frauen zum ersten Kennenlernen im Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche.

Der Staffelstab wurde von Ingo Dierking, Absolvent im letzten Ausbildungskurs, an den neuen Kurs übergeben.

Nun heißt es auf einer Distanz von ca. 150 Unterrichtseinheiten (inklusive eines Praktikums) die ersten Meilensteine zu erreichen.

Es erwartet die Kursteilnehmer eine spannende Reise durch viele Themen der Hospizlandschaft, wie zum Beispiel Ethik, Bestattungswesen, Tod und Trauer, Geschichte der Hospizbewegung, Umgang mit eigenen Gefühlen, Tipps und Tricks für die Praxis, Kommunikationsmöglichkeiten, Netzwerk, Letzte Hilfe, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Demenz und einiges mehr….

Am Ende sollten sie gut gerüstet sein für eine erfüllende Begleitung von schwersterkrankten Menschen und ihren Angehörigen.

Von links nach rechts:
Romy Balzer, Carola Cordes, Maria Franziska Meyer, Eng Tien Westenberg, Karen Siepen (Hospizverein DASEIN – Hoya e.V.), Janina Dierking, Sibylle Witte, Tanja Dannemann (Hospizverein DASEIN – Hoya e.V.), Marlies Behnke, Ute Lühring, Anette Lühr
Nicht auf dem Bild: Karin Meyer

Jeder stirbt. Warum reden wir nicht darüber?

Hospizverein DASEIN-Hoya e.V. feiert 15-jähriges Bestehen

Nicht mehr wegzudenken

Seelenarbeit

Lions Clubs unterstützen gemeinnützige Organisationen

Veränderte Hospizarbeit in der Coronakrise

Hospizverein Dasein begleitet 31 Menschen

Ihre Ansprechpartnerin

Karen Siepen
Telefon: 04251 673955
Mobil: 0177 5405929

Nach oben